Pflege, wo Sie sich am wohlsten fühlen........... zu Hause
Ambulante Alten- und Krankenpflege

Leistungen Pflegeversicherung

Bei häuslicher Versorgung des Pflegebedürftigen

Wird die Pflege von Angehörigen oder einer privat engagierten Personen geleistet, wird  „Geldleistung“ gewährt. Die Pflegekasse zahlt dann das „Pflegegeld“ direkt an den Pflegebedürftigen.

Wird ein professioneller Pflegedienst zur Unterstützung bei der häuslichen Pflege beauftragt, wird „Sachleistung“ gewährt. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen Pflegekasse und dem Pflegedienst bis zur Ausschöpfung des jeweiligen Anspruchs.

 Pflegestufe 
 Pflegegeld  Pflegesachleistung
 Pflegestufe 0 mit Anspruch auf §45b  120 €   225 €
 Pflegestufe 1     235 €  450 €
 Pflegestufe 1 mit Anspruch auf §45b  305 €   665 €
 Pflegestufe 2    440 €  1100 €
 Pflegestufe 2 mit Anspruch auf §45b  525 €  1250 €
 Pflegestufe 3 (unverändert)  700 €  1550 €

Wird die vorgesehene Summe der  „Sachleistung“ nicht voll ausgeschöpft, d. h. nur teilweise in Anspruch genommen, kann die „Kombinationsleistung“ gewählt werden, d. h. der Pflegebedürftige erhält neben der Sachleistung noch ein anteiliges Pflegegeld.

Verhinderungspflege
Fällt Ihre private Pflegeperson aus, so haben Sie Anspruch auf eine Ersatzpflege bei sich zu Hause von maximal 28 Tagen im Jahr. Der jährliche Zuschuss für diese Leistung beträgt  maximal 1550 € und wird erst dann gewährt, nachdem Sie die Pflegeperson mindestens 6 Monate im häuslichen Umfeld gepflegt hat.
Die Ersatzpflege gehört zu unserem Leistungsspektrum. Wir beraten Sie gerne.

Kurzzeitpflege
Fällt Ihre private Pflegekraft aus und die weitere Versorgung ist auf dem ambulanten  Wege nicht zu organisieren, können Sie für begrenzte Zeit in ein Pflegeheim gehen.
Diese Leistung der „Kurzzeitpflege“ wird ebenfalls für maximal 28 Tage im Jahr gewährt. Der jährliche Zuschuss beträgt 1550 €.

Die Pflegeversicherung übernimmt weiterhin Leistungen für Pflegehilfsmittel, zur Wohnraumanpassung und für die soziale Absicherung der privaten Pflegeperson.

Des weiteren gibt es Zuschüsse für Tages- und Nachtpflege und für Personen mit einer erheblich eingeschränkten  Alltagskompetenz ( Individuelles Angebot / Demenzkranke).

Ist die häusliche Versorgung eines Pflegebedürftigen nicht mehr ausreichend möglich, übernimmt die  Pflegekasse auf Antrag Teilkosten für die stationäre Dauerpflege.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter den folgenden Telefonnummern zur Verfügung:
0681 958 16 39 0

SAARPFLEGE.DE
0012542
Top | SAARPFLEGE.DE | Telefon 0681 958 163 90